Heilerde Maske: Wie gut hilft sie gegen Pickel und Akne?

Heilerde Maske: Wie gut hilft sie gegen Pickel und Akne?

REDAKTION, 18. JUNI 2024

Heilerde Maske Pickel

Kann eine Heilerde Maske gegen Pickel und Akne helfen?

Heilerde ist für seine verschiedenen positiven Effekte auf der Haut bekannt. Auch innerlich angewendet, als Kapseln oder Getränk, soll das natürliche Mittel gegen viele Beschwerden helfen können. Besonders bekannt ist die Anwendung von Heilerde als Gesichtsmaske. Als Gesichtsmaske angewendet, soll das Heilmittel eine Verbesserung bei Pickeln und Akne erreichen können. Doch was steckt hinter diesem natürlichen Heilmittel und wie wirksam ist es wirklich gegen Pickel und Akne? Um dies zu beantworten, werden wir einen Blick auf die Heilerde Maske und ihre Wirkungsweise werfen.

Große Poren verkleinern Hausmittel

FORSCHUNG

Große Poren verkleinern mit diesem Hausmittel

Große Poren sorgen dafür, dass das Hautbild ungleichmäßig und unrein erscheint. Mit Hilfe von Hausmitteln und etwas Geduld lassen sich große Poren verkleinern, sodass die Haut ebenmäßiger und jünger erscheint.

Was ist Heilerde?

Heilerde ist ein natürliches, mineralisches Gemisch, das aus Löss, einer feinkörnigen Ablagerung von Gestein und Mineralien, gewonnen wird. Die Erde ist reich an verschiedenen Mineralien und Spurenelementen wie Silizium, Magnesium, Kalzium und Eisen. Das Naturprodukt, das auch in Deutschland abgebaut wird, kann in pulverisierter Form sowohl innerlich als auch äußerlich angewendet werden. Innerlich hilft Heilerde dabei, den Körper zu entgiften und Magen-Darm-Beschwerden zu lindern. Äußerlich wird sie gegen schmerzhafte Entzündungen sowie bei Gelenk- und Muskelschmerzen empfohlen. Besonders häufig wird Heilerde jedoch in Form von Masken oder Peelings zur Behandlung von Pickeln und unreiner Haut (Akne vulgaris) verwendet.

Heilerde gegen Pickel besteht aus besonders reichhaltigen Varianten von Lehm-, Ton-, Löß- oder Moorerden, die je nach Abbaugebiet unterschiedliche Mineralien und Spurenelemente enthalten können. Die feine Erde ist ein reines Naturprodukt, das ohne künstliche Zusätze auskommt und frei verkäuflich ist.

Hilft Heilerde gegen Pickel und Akne?

Heilerde verfügt über eine reinigende Wirkung, da sie die Fähigkeit besitzt, Giftstoffe, überschüssiges Fett und Bakterien zu binden. Diese Eigenschaft macht sie besonders hilfreich bei der Behandlung von Hautproblemen wie Pickeln und Akne. Sie wirkt wie ein Magnet, der Unreinheiten aus den Poren zieht. Darüber hinaus haben die mineralischen Bestandteile der Heilerde eine entzündungshemmende Wirkung, wodurch Rötungen und Schwellungen reduziert werden können, was bei akuten Akneausbrüchen von Vorteil ist.

Ein weiterer Vorteil von Heilerde ist ihre talgregulierende Wirkung auf die Haut. Dadurch verbessert sich das Hautbild und weiteren Unreinheiten wird vorgebeugt. Die enthaltenen Mineralien und Spurenelemente erhalten außerdem die natürliche Feuchtigkeit der Haut aufrecht. Durch den Peelingeffekt, der beim Abwaschen der Maske spürbar wird, werden Verhornungen reduziert, die zur Entstehung von Pickeln beitragen können. Dies öffnet die Poren und Mitesser, sodass der Talg besser abfließen kann. Insgesamt entfernt Heilerde überschüssiges Fett und Hautschüppchen und sorgt zusammen mit ihren Inhaltsstoffen für ein antibakterielles Hautmilieu.

Folgende Effekte der Gesichtsmasken aus Heilerde wirken sich positiv bei Pickeln und Akne aus:

Peeling-Effekt

Wenn die Heilerde-Maske antrocknet und man sie anschließend abwäscht, wirkt sie wie ein sanftes Peeling und entfernt abgestorbene Hautschuppen. Diesen Effekt kann man verstärken, indem man die Heilerde direkt als Peeling anwendet.

Reduzierung von überschüssigem Talg

Die Partikel der Heilerde wirken wie ein Schwamm, der überschüssiges Hautfett (Talg) aufsaugt. Dadurch wird der fettigen Haut, die durch Talg-Überproduktion bei Akne entsteht, entgegengewirkt.

Nährstoffversorgung

Heilerde enthält zahlreiche Mineralien und Spurenelemente wie Kalzium, Magnesium, Eisen, Zink, Selen und Kalium. Diese unterstützen nicht nur die natürlichen Hautfunktionen, sondern auch verschiedene Heilungsprozesse.

Entzündungshemmung

Einige der enthaltenen Wirkstoffe haben antibakterielle Eigenschaften und können dem Aknebakterium (Propionibacterium acnes – P. acnes) entgegenwirken. Dadurch heilen entzündliche Aknesymptome, wie Pickel, schneller ab.

Unser Tipp bei unreiner Haut

Unser Tipp bei unreiner Haut

Wie kann man Heilerde anwenden?

Neben der äußerlichen Anwendung, bei der Heilerde als Maske oder Umschlag verwendet wird, kann sie auch innerlich eingenommen werden. So hilft sie, den Magen-Darm-Trakt zu beruhigen und zu reinigen. Auch bei der inneren Anwendung von Heilerde soll diese zu einer schöneren Haut und gesunden Haaren verhelfen.

Für die kosmetische Anwendung wird Heilerde häufig als Maske verwendet. Dazu wird entweder eine fertig angemischte Paste gekauft oder es wird das feine Pulver mit Wasser oder anderen Flüssigkeiten wie Aloe Vera Gel zu einer Paste angerührt und auf das Gesicht aufgetragen. Nach einer Einwirkzeit von etwa 15-20 Minuten wird die Maske abgewaschen, wodurch die Haut porentief gereinigt und erfrischt zurückbleibt.

Kann man eine Heilerde Maske selber machen?

Man kann entweder eine fertig angemischte Heilerde Maske in der Drogerie kaufen, oder man kann eine Heilerde-Maske ganz einfach selbst zuhause herstellen. Hier ist eine einfache Grundanleitung für die Herstellung einer hautberuhigenden Heilerde Maske:

Zutaten

  • 2 EL Heilerde-Pulver
  • Wasser oder Kräutertee (z.B. Kamille oder grüner Tee)
  • Optional: Bei fettiger Haut empfiehlt es sich 2 Teelöffel Apfelessig hinzuzufügen

Anleitung

  • Die Heilerde in eine kleine Schüssel geben.
  • Nach und nach Wasser oder Kräutertee hinzufügen, bis eine glatte, cremige Paste entsteht.
  • Die Maske gleichmäßig auf das gereinigte Gesicht auftragen, dabei die Augen- und Mundpartie aussparen. 10-15 Minuten einwirken lassen, bis die Maske beginnt zu trocknen.
  • Mit warmem Wasser gründlich abspülen und anschließend eine Feuchtigkeitscreme oder ein feuchtigkeitsspendendes Serum auftragen.

Tipps zur Anwendung

Vor der Anwendung sollte man das Gesicht gründlich reinigen. Wenn die Haut sehr trocken oder empfindlich ist, sollte man die Maske nicht vollständig trocknen lassen. Um optimale Ergebnisse zu erzielen, sollte man die Maske ein- bis zweimal pro Woche verwenden. Bevor man die Maske im Gesicht aufträgt, sollte man immer einen Patch-Test durchführen, um sicherzustellen, dass keine allergischen Reaktionen auftreten.

Wie sind die Erfahrungen mit einer Heilerde Maske gegen Pickel und Akne?

Bevor man selbst einen neuen Skincare-Trend ausprobiert, liest man sich gerne die Erfahrungen von anderen Anwendern durch. Vielen hilft dies vor einer Kaufentscheidung, da man sich im Voraus ein Bild von dem Produkt machen kann. Wir haben im Netz nach Erfahrungsbericht zu Heilerde gesucht und folgende Erfahrungen spiegeln in etwa die häufigsten Meinungen wider:

“Schon nach der ersten Anwendung hat sich mein Hautbild deutlich verbessert. Die "Beulen" schwellen nach jeder Maske (ich mach sie täglich drauf) immer mehr ab und es kommen keine bzw nur wenige neuen Pickel dazu (allerdings mache ich vorm Schlafengehen auch noch Teebaumöl auf die betroffenen Stellen). Schon nach einigen Tagen wurde ich auch darauf angesprochen ob sich meine Haut verbessert hat. Die Maske brennt nach dem Auftragen ein wenig aber das ist in keinster Weise wirklich schmerzhaft und hört nach wenigen Minuten auch schon wieder auf.”

“Trage das Produkt nur über problematische Flächen meiner Haut auf, lasse es antrocknen und wasche es dann einfach ab. Die Haut fühlt sich danach glatt und sauber an. Sie spannt im Anschluss zwar auch, aber das gibt mir das Gefühl, die Haut gereinigt zu haben. Benutze sie ein- bis zweimal pro Woche. Für jeden Tag würde ich sie nicht empfehlen, da ich Angst hätte, dass dies meine Haut irritiert. Seit ich die Paste verwende habe ich auch deutlich weniger unterirdische Pickel und Mitesser.!”

Welche Risiken hat eine Heilerde Maske?

Wie bereits erwähnt, kann eine Maske aus Heilerde überschüssiges Fett entfernen. Dabei muss man jedoch bedenken, dass währenddessen möglicherweise auch "nicht überschüssiges Fett”, also das “gewünschte Fett" entfernt wird. Dies führt dazu, dass sich die Haut trockener anfühlt und die Haut spannt. Dadurch kann trockene Haut noch trockener werden und bei zu häufiger Anwendung kann dies die Hautbarriere schädigen. Deshalb sollte man immer auf das Hautgefühl achten und bei einer trockenen oder sensiblen Haut die Maske nicht häufiger als einmal die Woche verwenden.

Fazit

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass das Medizinprodukt Heilerde eine effektive und natürliche Option zur Verbesserung von Hautproblemen wie Pickeln und Akne darstellt. Ihre talgabsorbierenden Eigenschaften helfen, überschüssiges Hautfett zu reduzieren, während ihre mineralischen Bestandteile die Haut mit wichtigen Nährstoffen versorgen können. Durch ihren sanften Peeling-Effekt können abgestorbene Hautzellen entfernt und die Poren gereinigt werden. Zudem verfügt Heilerde über entzündungshemmende Eigenschaften, die dabei helfen können, entzündliche Aknesymptome zu lindern.
 
Dennoch ist es wichtig, die Anti-Pickel-Maske gemäß dem individuellen Hauttyp anzuwenden. Personen mit empfindlicher Haut sollten einen Patch-Test durchführen, um mögliche Reaktionen zu vermeiden. Eine übermäßige Anwendung könnte zu Hautirritationen führen, was jedoch eher selten geschieht. Insgesamt ist eine Maske aus Heilerde definitiv ein hilfreiches und natürliches Mittel gegen unreine Haut und in jedem Fall einen Versuch wert.

Haben Sie Erfahrungen mit Heilerde gegen Pickel? Berichten Sie uns gerne in den Kommentaren davon!

QUELLEN

  • Dikken, B. Wie wirksam ist Heilerde?. CME 19, 52 (2022). https://doi.org/10.1007/s11298-022-3033-3
  • Sung J, Wang MTM, Lee SH, Cheung IMY, Ismail S, Sherwin T, Craig JP. Randomized double-masked trial of eyelid cleansing treatments for blepharitis. Ocul Surf. 2018 Jan;16(1):77-83. doi: 10.1016/j.jtos.2017.10.005. Epub 2017 Nov 8. PMID: 29128682.
Autorin

Lina Mattern

Nach Abschluss ihres Studiums an der Hochschule Kempten hat sich Lina privat und beruflich mit Themen aus der Gesundheits-, Fitness- und Beautybranche befasst. Seitdem recherchiert und schreibt sie Blogartikel in dieser Branche und ist Expertin im Beauty- und Gesundheitsbereich. Neben dem Schreiben von aktuellen und ausführlich recherchierten Artikeln, betreut sie auch Social Media Kanäle, die sich um Tipps rund um Schönheit und Gesundheit drehen. Die Blogartikel und der Content orientieren sich dabei immer an der aktuellen Forschungslage.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen