Diese 5 Hausmittel helfen am besten gegen Mitesser!

LAURA LINDEMANN

22. JUNI, 2021

Was sind die besten Hausmittel gegen Mitesser? Unser Geheimtipp!

Mitesser und Pickel sind keine gern gesehenen Gäste. Vor allem nicht, wenn ein wichtiges Meeting bevorsteht, eine Party oder gar ein Date. Wir haben effektive Hausmittel gegen Mitesser herausgesucht - einige davon sind bestimmt eine Überraschung! Wir klären außerdem, welche Hausmittel auf keinen Fall gegen Mitesser und Pickel verwendet werden sollten. Nicht zuletzt: So lassen sich Unreinheiten vorbeugen!

tiefsitzende mitesser entfernen

Mit diesen Hausmitteln kann man auch tiefsitzende Mitesser entfernen!

Welche Hausmittel gegen Mitesser sollte man nicht verwenden?

Tipps und Tricks gibt es im Internet viele, auch für die effektivsten Hausmittel gegen Mitesser, Pickel, große Poren und Co.!

Zu den bekanntesten Hausmitteln gehört wohl die Zahnpasta gegen Mitesser. Fakt ist: Zahnpasta entzieht den Pickeln Fett und trocknet sie aus. Außerdem wirkt sie antiseptisch, wodurch das Ausbreiten der Bakterien verhindert wird. Dennoch raten wir dazu, Mitesser nicht mit Zahnpasta zu behandeln. Die in der Zahnpasta außerdem enthaltenen Wirkstoffe wie Menthol, Sorbitol und Fluoride reizen die Haut und können Entzündungen zusätzlich verstärken. Außerdem verhindert die eingetrocknete Zahnpasta, dass die Poren sich öffnen und den überschüssigen Talg absondern.

Ein weiteres, beliebtes Hausmittel: Zitrone gegen Mitesser. Der Zitronensaft löst verhornte und abgestorbene Zellen ab. Die verstopften Poren werden so geöffnet und die natürliche Regeneration der Haut gefördert. Zitrone gegen Pickel wirkt außerdem antibakteriell. Die Ausbreitung von Bakterien und dementsprechend auch Mitessern kann so verhindert werden. Außerdem werden die Pickel durch den Zitronensaft ausgetrocknet. Aber auch hier sollte man vorsichtig sein: Vor allem bei empfindlicher Haut ist Zitrone zur Behandlung gegen Mitesser nicht geeignet. Besonders im puren Zustand kann der Zitronensaft die Haut reizen und stark austrocknen. Die Behandlung sollte daher nur äußerst selten, punktuell und mit verdünntem Zitronensaft erfolgen.

Peelings gegen Mitesser? Jain. Ist die Haut bereits von Pickeln oder schlimmstenfalls sogar Akne betroffen, sollten Sie auf Peelings verzichten. Die Haut ist im betroffenen Bereich gereizt und empfindlich, was durch ein Mitesser Peeling noch verstärkt werden könnte. Zur vorbeugenden Behandlung von Hautunreinheiten sind hausgemachte Peelings oder auch Fruchtsäurepeelings hingegen gut geeignet. Sie reinigen die Haut, entfernen abgestorbene Zellen und öffnen dadurch die Poren. Überschüssiger Talg, der Pickel verursacht, kann so abfließen.

Die 5 effektivsten Hausmittel gegen Mitesser!

Bei Unreinheiten und Mitessern muss man nicht direkt zu chemischen Produkten oder gar Medikamenten greifen. In den meisten Fällen sind Hausmittel ausreichend, um Mitesser natürlich zu bekämpfen. Jetzt mehr dazu lesen, welche am besten und am schnellsten wirken!

1. Teebaumöl gegen Mitesser

Teebaumöl ist ein wahres Wundermittel gegen Mitesser und Unreinheiten. Es wirkt antibakteriell und entzündungshemmend. Dadurch eignet sich es sehr gut für unreine Haut und kann besonders entzündete Pickel schnell entfernen. Auch unangenehme Schwellungen können mit Teebaumöl gelindert werden, ebenso wie eventuell bestehende Schmerzen.

Wenige Tropfen Teebaumöl auf ein Wattestäbchen geben und die betroffenen Stellen täglich abtupfen. Das Öl sollte bestenfalls einige Stunden einwirken. Bei empfindlicher Haut sollte die Einwirkzeit auf nur 15 Minuten reduziert werden. Im Anschluss mit lauwarmem Wasser abspülen.

Vorsicht: Das Teebaumöl darf nicht in die Augen geraten! Außerdem sollte das Teebaumöl vorher an einer unauffälligen Stelle getestet werden, um mögliche allergische Reaktionen auszuschließen.

2. Heilerde-Maske gegen Mitesser

Heilerde ist ein altbewährtes Hausmittel bei Pickel und Unreinheiten. In der Heilerde sind viele Mineralstoffe enthalten, darunter Magnesium, Kalzium und Eisen. Diese können Entzündungen stoppen. Wird die Heilerde als Maske gegen Mitesser aufgetragen, entzieht sie der Haut überschüssiges Fett und befreit die Poren. Talg, Schmutz und andere Ablagerungen werden abgetragen. Dabei ist die Heilerde besonders sanft. Da sie die Haut austrocknet, sollte anschließend auf jeden Fall eine Feuchtigkeitscreme aufgetragen und die Maske gegen Mitesser maximal 2-mal wöchentlich angewendet werden.

Die Heilerde-Maske kann nicht nur im Gesicht verwendet werden. Auch andere Körperpartien, die von Unreinheiten betroffen sind (Dekolleté, Schultern, Rücken) können gut damit behandelt werden.

Eine Mischung aus Heilerde und Wasser herstellen (ungefähr ein Verhältnis von 2 TL Heilerde auf 10 EL Wasser) und großflächig auf der Haut auftragen. Nach einer Einwirkzeit von 5-10 Minuten sollte die Mischung vollständig auf der Haut getrocknet sein. Danach mit lauwarmem Wasser gründlich abspülen.

3. Kamillen-Dampfbad gegen Mitesser

Ein Dampfbad mit Kamillentee wirkt gleich doppelt: Der feuchte Dampf öffnet die Poren und reinigt sie. Make-Up-Reste, Schmutz und Talg können abfließend. Kamille wirkt derweil desinfizierend und sorgt dafür, dass die Pickel schneller abheilen.


Kochendes Wasser in eine Schüssel geben und eine Handvoll Kamillenblüten dazu geben. Das Gesicht etwa 10 bis 15 Minuten über den Dampf halten, am besten mit einem Handtuch um den Kopf.

Vorsicht: Verbrennungsgefahr! Das Gesicht nicht zu nah über den Dampf halten und die Schüssel nicht zu nah an den Rand stellen.

4. Aloe Vera gegen Mitesser

Aloe Vera ist vielen als Hausmittel gegen Sonnenbrand bekannt. Dabei wirkt das Gel der Pflanze auch gegen Mitesser und Pickel! Es wirkt Entzündungen entgegen und der kühlende Effekt lindert Rötungen. Zusätzlich versorgt Aloe Vera die Haut mit viel Feuchtigkeit und macht sie dadurch geschmeidig.

Das Gel der Pflanze (gibt es pur zu kaufen, wenn man keine Pflanze zuhause hat) wird einfach auf die betroffenen Stellen aufgetupft.

5. Salzwasser gegen Mitesser

Ein ganz natürliches Mittel gegen Mitesser: Salzwasser. Meersalz befreit die Haut von abgestorbenen und verhornten Hautzellen und wirkt gleichzeitig desinfizierend.

Ein Gesichtswasser auf Meersalz-Basis ist schnell gemacht: 2 Esslöffel Meersalz in 200 ml lauwarmes Wasser einrühren. Etwas von der Mischung auf ein Wattepad geweben und die betroffenen Hautstellen abtupfen.

Meersalz kann auch als Peeling oder Dampfbad verwendet werden, um gegen Pickel zu wirken.

SOS: Wie kann man Mitesser schnell entfernen?

Im Notfall muss es besonders schnell gehen und die Pickel sollten am besten innerhalb weniger Minuten verschwinden? Wer schnell reagiert, kann das Schlimmste mit diesem Tipp noch verhindern.

SOS-Tipp: Eiswürfel gegen Mitesser als schnelles Hausmittel!
Die betroffene Stelle mit einem Eiswürfel für rund 2 Minuten kühlen. Durch die Kälte werden Schwellungen und Schmerzen verringert. Außerdem verengen sich die Gefäße, wodurch der Pickel kleiner wird.

Besonders effektiv sind Eiswürfel aus Kamillentee. Hier wirkt nicht nur die Kälte, sondern zusätzlich auch die desinfizierende Kamille gegen Entzündungen.

Gibt es ein Wundermittel gegen Mitesser? Unser Geheimtipp!

Viele Produkte versprechen, dass sie Pickel und Unreinheiten schnell entfernen. Dabei braucht es gar kein teures Peeling oder ein besonderes Serum. Zwar handelt es sich bei der Penaten® Creme (oder eine andere Windelcreme) nicht direkt um ein Hausmittel, aber Mutti hat sie doch meistens im Schrank - aus gutem Grund! Nicht nur die Babyhaut profitiert von der Haut- und Wundschutzcreme, auch Erwachsene können sie vielfältig einsetzen.

Doch warum wirkt die Wundschutzcreme so gut gegen Mitesser? Das liegt vor allem am enthaltenen Zinkoxid: es trocknet die Pickel aus. Dank seiner leicht antiseptischen Wirkung bekämpft es außerdem die Bakterien, die für die Entstehung von Pickeln verantwortlich sind. Vor allem bei entzündeten Mitessern fördert Zink außerdem die Wundheilung. Es reichert sich in den Hautzellen an und unterstützt den Heilungsprozess der Haut. Auch Panthenol sorgt dafür, dass die Haut sich regeneriert und neue Zellen gebildet werden.

Die Creme sollte dabei punktuell und nicht großflächig aufgetragen werden. Eine dünne Schicht auf den Mitessern und Pickeln reicht aus, um diese über Nacht auszutrocknen.

Mitesser gar nicht erst entstehen lassen: Tipps für den Alltag!

Noch besser als Hausmittel gegen Mitesser ist natürlich, sie gar nicht erst entstehen zu lassen. Darauf sollten Sie bei der Pflege von unreiner Haut achten, um Pickel vorzubeugen.

Wichtig ist, die Haut morgens und abends gründlich zu reinigen. Besonders geeignet sind sanfte Gele oder Cremes. Die Pflegeprodukte sollten grundsätzlich auf die Bedürfnisse unreiner Haut abgestimmt sein. Achten Sie dabei auf Produkte, die nicht komedogen sind. Solche Produkte sind leicht in ihrer Textur und verstopfen die Poren nicht.

Ergänzend sollte 1- bis 2-mal wöchentlich eine Maske gegen Mitesser genutzt werden. Masken und auch Peelings befreien die Haut von Talg, Schmutz und abgestorbenen Hautzellen. Außerdem fördern sie die selbstständige Regeneration der Haut.
Auch bei Make-Up Produkten wie Foundation, Concealern oder BB Creams sollte möglichst auf eine leichte Textur geachtet werden, die die Poren nicht verstopft.

Insbesondere, wer zu Pickeln am Dekolleté neigt, sollte darauf achten, sich nach dem Sport den Schweiß möglichst schnell vom Körper und dem Gesicht zu waschen. Hautunreinheiten können so vorgebeugt werden.

3 Dont's, die Mitesser begünstigen

  • Nachlässig bei der Gesichtsreinigung sein: Poren können durch Make-Up verstopfen und die Bildung von Mitessern begünstigen.
  • Seltene Reinigung von Pinseln und Schwämmchen
  • Pflegeprodukte verwenden, die nicht auf den Hauttyp abgestimmt sind

QUELLEN

  • Bratsis, M. E. (2017). Acne: Myth vs. Fact. The Science Teacher, 84(4), 17.
  • Gesellschaft für Dermopharmazie e.V. (2013, 21. März). Dermokosmetika zur
  • Reinigung und Pflege der zur Akne neigenden Haut. 1-15. http://gd-online.de/german/veranstalt/images2013/GD_LL_Akne_Pflege_Fassung_21.03.2013.pdf
  • Müller, G. (2008). Schnelle Hilfe aus der Apotheke oder von Mutter Natur. A2.